Hey, heute berichte ich von einer Sportart die ich selbst noch nicht solange betreibe. Es geht hierbei um Kraftsport bzw. Powerlifting. Damit ist jedoch nicht Bodybuilding gemeint. Mir geht es weniger um die Optik, als darum schwere Dinge heben zu können.Beim Powerlifting geht es darum, das höchstmögliche Gewicht genau einmal zu bewegen. Das klassische Bodybuilding bewegt sich meist in einem Wiederholungsbereich von 6 bis 8 Einheiten. Hier möchte man den Muskel so gut es geht zum wachsen bringen.

Im KDK, dem Kraftdreikampf trainiert man ebenfalls hauptsächlich die 3 Grundübungen.

An erster Stelle haben wir dort das Bankdrücken, auch für Bodybuilder eine sehr wichtige und auch beliebte Übung. Man liegt auf einer Bank und drückt entweder eine Langhantelstange oder Kurzhantel mit einer vertikalen Bewegung in die Höhe. Sportler bilden hier oft eine sogenannte Bridge, bei der sie mit einem Hohlkreuz auf der Bank liegen. So können sie ihre Brust optimal belasten und die andere Muskulatur rausnehmen.

Kniebeugen sind eine Übung die man hasst oder liebt. In den meisten Fällen vermutlich eine Hassliebe. Mit den Kniebeugen aus dem Aerobic-Kurs hat es wenig gemeinsam.Man läd sich eine Langhantel mit Gewichten auf und platziert sie auf dem Nacken. Bei absoluter Körperspannung bewegt man sich nun auf und ab. Es gibt nicht wenige Sportler die sich bei dieser Übung schon übergeben mussten. Die Beine sind ein sehr starker Muskel und bewegen dementsprechend eine Menge an Gewicht. Oft ist es das zwei- oder dreifache des eigenen Körpergewichts.

Ach Kreuzheben ist eine Übung für die Beine. Aber nicht ausschließlich. Rücken, Arme, Nacken etc. werden hier ebenfalls. Sie steht als Symbol für unbedingte Stärke und Willenskraft. Vor Dir liegt die Eisenstange mit den Gewichtsscheiben. Du beugst dich runter, umgreifst die Stange mit beiden Händen und richtest dich auf.Beim Kreuzheben (Deadlifts) ist es wichtig immer einen graden Rücken zu halten und die Schulter nach hinten zu ziehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s